hsg_web_favicon
Voriger
Nächster

Aktuelles von der HSG

HSG Rauxel-Schwerin : JSG Hattingen/Sprockhövel 37:16 (17:8)

Auch beim 10. Saisonspiel zeigte sich wieder die Überlegenheit der Rauxeler Jungs in dieser Liga. Denn zum 10. Mal ging man als Sieger vom Platz. Und das abermals mehr als deutlich. Am Ende hieß es 37:16 und damit erzielten die Rauxeler Jungs exakt das Ergebnis des Hinspiels. Die Rauxeler zeigten von Anfang an, dass es nur einen Sieger geben konnte. So gelang den Gästen erst in der 10. Minute der erste Treffer zum zwischenzeitlichen 6:1. In der Folge ergaben sich für die Gäste nur wenige Gelegenheiten, die immer wieder an Torwart Leif Peick scheiterten, der insgesamt auf großartige 10 Paraden kam.   Im Angriffsspiel der Rauxeler Jungs lief es dagegen rund. Vor allem über den Kreis, an dem Lennart Rüssmann einen super Tag erwischte und insgesamt 9 Tore erzielte. Auch Spielmacher Hanno Jostes mit 8 und Top-Scorer Jakob Stein mit 9 Toren waren gewohnt treffsicher. Erfreulich war aber, dass sich

Mehr Lesen »

HSG Rauxel-Schwerin – TuS Bommern a. K. 29:22 (14:10)

Das erste Spiel des neuen Jahres war gleich das Topspiel 1. (HSG Rauxel-Schwerin) gegen 2. (Tus Bommern). Zu Gast in der heimischen ASG-Halle war der direkte Verfolger aus Bommern. Nach zwei Monaten Pause war den Rauxeler Jungs die fehlende Spielpraxis deutlich anzumerken. Zwar gab es einige gute Ansätze und auch erfolgreiche Anspiele an den Kreis, in der Abwehr fehlte jedoch häufig die letzte Konsequenz. Trotz einiger Ballverluste und Fehlwürfe reichte es auf Grund guter Paraden von Torwart Leif Peick aber doch zu einer vier Tore Halbzeitführung. Ebenso erzielte Kreisläufer Henry Barrio sieben seiner insgesamt zehn Tore in Halbzeit 1. Dennoch fand Trainer Dennis Peick deutliche Worte und er machte seinen Unmut über die unkonzentrierte Abwehrleistung deutlich.   Nach dem Wechsel konnte der Vorsprung, trotz zweimaliger Unterzahl auf sieben Tore ausgebaut und bis zum Ende gehalten werden. Die Halbzeitansprache zeigte augenscheinlich Wirkung, denn die Rauxeler Jungs deckten viel konzentrierter und machten dem Gast aus Witten klar,

Mehr Lesen »

HSG Rauxel-Schwerin – Westfalia Scherlebeck 45:7 (19:4)

Zum Abschluss der englischen Woche gastierte die Mannschaft aus Herten in der ASG-Halle. Doch selbst dem dritten Gastverein in dieser Saison gelang es nicht, die Mannschaft von Trainer Dennis Peick auch nur ansatzweise zu gefährden. Denn auch das 3. Spiel innerhalb von sieben Tagen war eine überaus deutliche Angelegenheit. Die auf einigen Positionen geänderte Mannschaft zeigte von Beginn an, dass es hier nur einen Sieger geben kann. Konzentriert in der Abwehr und effektiv im Angriff, so zeigte sich das Team. Torhüter Leif Peick war ein gewohnt sicherer Rückhalt und so stand es zur Halbzeit 19:4. Mit Beginn des zweiten Durchgangs wurde der Fokus mehr auf Kombinationsspiel als auf Gegenstöße gelegt. Dabei wurde den zahlreichen Zuschauern guter Handball geboten. Erfreulich waren zudem die ersten Saisontore von Leon Sado. Der Gegner, hatte er zu Beginn der 2. Hälfte noch einige Abschlüsse, konnte in den letzten 15 Minuten kein einziges Tor mehr erzielen,

Mehr Lesen »

HSG Rauxel-Schwerin – TuS Borussia Höchsten 38:9 (21:5)

Auch Spiel 2 der englischen Woche war eine deutliche Angelegenheit. Zum vorgezogenen Spiel des 7. Spieltages gastierte der Tabellenletzte aus Dortmund in der heimischen ASG-Halle. Die Rauxeler Jungs erwischten einen guten Start und ließen erst beim Stand von 8:0 den ersten Gegentreffer zu. Es wurde daher munter durchgewechselt und alle 13 Spieler bekamen reichlich Einsatzzeit. Mit 21:5 ging es in die Kabinen. Zwar ging der erste Treffer der zweiten Hälfte auf das Konto der Gäste, dies war dann aber auch für lange Zeit das letzte Tor. Eine weitere Druckphase brachte einen 10:0 Lauf für den Tabellenführer. Beinahe jeder Spieler trug sich in die Torschützenliste ein. Erfreulich war dabei das erste Saisontor von Noah Wöhrmann.   HSG: Peick, Stamm, Stein (8), Barrio (5), Rüssmann (6), Hahn (1), Balz (3), Jostes (5), Vogel (3), Horn (4), Bruning (2), Sado, Wöhrmann (1)

Mehr Lesen »

JSG Westfalia Dortmund – HSG DJK Rauxel-Schwerin 16:28 (8:11)

Am vergangenen Sonntag setzte sich die D-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin mit 28:16 (8:11) gegen den Tabellenzweiten JSG Westfalia Dortmund durch und festigte damit die Tabellenführung. Die JSG überraschte die personell geschwächten Rauxeler Jungs zu Beginn mit einer sehr offensiven Abwehr. Diese konnten dem jedoch durch schnelles Lauf- und präzises Passspiel entgegenwirken und stellten so ihre Umstellungsfähigkeit unter Beweis. Nach einer engen Anfangsphase setzte sich die Mannschaft unter Patrick Verheyen und Lukas Balz immer weiter durch und ging mit einem 3-Tore-Vorsprung in die Pause. Balz: „Es gab nicht viel zu sagen. Wir waren mehr als zufrieden mit der Leistung unserer Jungs, wir wollten das Tempo aufrechterhalten, unser Ding durchziehen und uns ein Stück näher in Richtung Meisterschaft spielen!“ Nach der Pause gelang es den Dortmundern nicht, wieder an die Rauxeler Jungs heranzukommen. Durch „kontinuierlich starkes und schlaues Angriffsspiel“ sowie einem „starken Abwehrverhalten, dass die Gegner nicht bis zu 9-Meter herankommen ließ“,

Mehr Lesen »

JSG Hattingen/Sprockhövel – HSG DJK Rauxel-Schwerin 16:37 (9:18)

Nach der langen Herbstpause starteten die Rauxeler Jungs deutlich ersatzgeschwächt gegen die JSG Hattingen/Sprockhövel. Ohne u. a. Torhüter Leif Peick oder Goalgetter Jakob Stein fehlten insgesamt zehn Spieler. Dementsprechend konnte Coach Dennis Peick während des Spiels nur auf zwei Auswechselspieler zurückgreifen. Trotz dessen haben die Rauxeler Jungs das Spiel dominiert. Sie sind direkt nach Anpfiff in Führung gegangen und haben diese zu keinem Zeitpunkt mehr aus den Händen gegeben. Lediglich eine kleine Schwächephase in der 10. Spielminute, in der man von einer komfortablen sieben-Tore-Führung auf eine zwei-Tore-Führung zurückfiel. Allerdings konnten die Rauxeler Jungs umgehend zu ihrer gewohnten Spielstärke zurückfinden, so dass es am Ende mit 9:18 in die Pause ging. In der zweiten Spielhälfte blieben die Rauxeler Jungs dann konzentriert und bauten die Führung immer weiter aus. Ein deutliches 16:37 war das Schlussergebnis. Besonders hervorheben wollte Trainer Dennis Peick Torwart Gianluca Stamm, der sein erste Spiel über die volle Distanz

Mehr Lesen »